Menu

Betriebsstätten

Creos verfügt über vier regionale Zentren für den Bau, Betrieb, Unterhalt und die Störungsbehebung von Elektrizitäts- und Erdgasnetzwerken. Durch die strategisch gute Lage kann eine hohe Flexibilität gewährleistet und im gesamten Staatsgebiet rund um die Uhr rasch reagiert werden.

Das Zentrum in Roost ist für die Elektrizitäts- und Erdgasnetzwerke in den Regionen Zentrum und Norden des Großherzogtums verantwortlich. Es beinhaltet die Stromversorgung in den Bereichen Hoch-, Mittel- und Niederspannung sowie die Erdgasversorgung über das Nieder- und Mitteldruckleitungsnetz. Das Zentrallager und die Werkstätten für mechanische und elektrische Bereiche sind ebenfalls in diesem hochmodernen Gebäudekomplex untergebracht.

Das Zentrum in Schifflange kümmert sich um die Netze und elektrischen Infrastrukturen im Süden des Landes. Es ist ebenfalls für die Überwachung des Erdgas-Hochdrucknetzes auf nationaler Ebene verantwortlich.

Das Zentrum in der Stadt Luxemburg (Strom- und Erdgasversorgung) deckt die dicht besiedelten Gebiete der Hauptstadt sowie die angrenzenden Gemeinden Strassen und Hesperange ab.

Das Zentrum in Contern / Metering Services ist verantwortlich für die Kontrolle und Einstellung der Zähler – ein Bereich, der durch die Einführung so genannter „intelligenter Zähler“ momentan stark im Umbruch begriffen ist.

Das Dispatching für Strom und Erdgas mit den Kommandoräumen zur Steuerung und Verwaltung der Fernleitungen ist in Heisdorf angesiedelt.

Der Verwaltungssitz der Gesellschaft befindet sich in Strassen.

Regionalzentrum mit Werkstätten in Roost

Das Regionalzentrum mit Werkstätten in Roost wurde 2014 eröffnet. Dieser hochmoderne Komplex gewährleistet noch mehr Effizienz hinsichtlich Betrieb, Unterhalt und Reparatur der Strom- und Erdgasnetze im Zentrum und im Norden des Landes. Am Standort Roost wurden die Aktivitäten der Zentren Heisdorf, Wiltz, Contern und zum Teil auch diejenigen des Zentrums Mersch zusammengeführt. Die Synergien und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Services werden dadurch stark verbessert.

Einige Zahlen zum Regionalzentrum und zu den Werkstätten in Roost:

  • Gebäudevolumen: 99.000 m3
  • Nutzfläche: 15.600 m2
  • Grünflächen: 14.300 m2
  • Außenlagerfläche: 33.000 m2
  • Investition: 40 Millionen Euros